Dienstag, 26. März 2019
Notruf: 112

Gebäudebrand

Einsatzart: Brandeinsatz
Datum & Uhrzeit: 17.08.2018 - 12:38 Uhr Zugriffe: 518
Einsatzort:

Feuer beschädigt Ökonomiegebäude in Hoßkirch

Feuer beschädigt Ökonomiegebäude in Hoßkirch

Ein Ökonomiegebäude auf dem Hofgut Kleewiesen in Hoßkirch ist Mittwochmittag in Brand geraten. Die Ursache ist noch ungeklärt, Einsatzleiter Jürgen Kästle von der Feuerwehr Hoßkirch vermutet einen technischen Defekt in einer Photovoltaikanlage, die auf der einen Dachseite angebracht ist. Personen oder Tiere kamen nicht zu Schaden.

Ein Autofahrer bemerkte gegen 12.30 Uhr eine Rauchsäule über dem als Lagerschuppen genutzten, rund 30 Meter langen Gebäude und meldete über Notruf seine Beobachtungen. „Als wir eintrafen, war das Feuer kurz vor der Entzündung in einen Vollbrand“, berichtet Kästle. Durch massiven Kräfteeinsatz und einem Löschangriff von mehreren Seiten konnte eine Ausbreitung des Brandes sowie ein Übergriff der Flammen auf umstehende Gebäude verhindert werden. „Wir hatten ausreichend Löschwasser, sodass die Lage schnell unter Kontrolle war“, sagt Kästle. Bis in den Nachmittag hinein waren Feuerwehrleute mit Nachlöscharbeiten beschäftigt, da im Gebäude unter anderem Stroh war.

Mehr als 70 Einsatzkräfte

Für die Löschwasserversorgung wurde unter anderem mit Schläuchen eine Leitung zum Seebach gelegt. Das Hofgut Kleewiesen ist außerhalb von Hoßkirch an der Straße in Richtung Königseggwald. Dass der Brand mit der anhaltenden Trockenheit in Verbindung steht, schloss der Einsatzleiter aus. Laut Polizei hat der Brand mindestens 100 000 Euro Sachschaden angerichtet.

Am Einsatzort waren 68 Feuerwehrleute aus Hoßkirch, Altshausen, Ostrach, Königseggwald, Bad Saulgau und Wilhelmsdorf mit 15 Fahrzeugen sowie zehn Kräfte vom DRK aus Altshausen, Ostrach, Aulendorf und Ravensburg.

Redakteurin

 

Sonstige Informationen

Einsatzbilder